Hintergrund

Samstag, 10. Oktober 2015

Wie war das noch mit dem Petticoat?

Jaaaaaaa. Da war ja was...
Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich im Moment etwas im Stress bin und dass der Stress bis Weihnachten immer weiter steigen wird. Aber eigentlich dachte ich, dass ich diese Woche schon was nähen oder zumindest zuschneiden kann. Pustekuchen.
Ich musste für die Berufschule lernen, wir haben lecker gekocht und gestern hab ich ne gute Freundin besucht die ich schon länger nicht gesehen habe. Und ratz-fatz war die Woche um.
Übers Wochenende ist auch einiges geplant, wir wollen eigentlich nach Pforzheim ins Panometer, falls euch das was sagt. Ich hatte, als ich von meinem Leipzigurlaub berichtet habe, schonmal davon gesprochen. Uns hat das wirklich beeindruckt und darum wollten wir in das in Pforzheim auch nochmal schauen.
Tja - und was habe ich nicht gemacht?
Richtig!
Ich habe den
total aus den Augen verloren.

Deswegen habe ich gerade panisch meinen Petticoatstoff in die Waschmaschine geworfen:



Auf meinem Stoff klebte nämlich ein Hinweis, dass man ihn vorwaschen soll - bei 30° - das kam mir ja ein wenig krass vor, deshalb habe ich mich für Feinwäsche entschieden.
Erst wollte ich ihn garnicht waschen - aus Angst.
Aber dann dachte ich, dass es vielleicht nicht schlecht ist... gesetzt den Fall, dass ich ihn doch mal ausversehen schmutzig mache, wärs doch gut ich kann ihn in die Maschine werfen.

Und für den Bund nehme ich ja schlichten schwarzen Jersey. Ich bin noch am rätseln, ob ich für den Bund ein breites oder ein schmales Gummi nehme. Hat da jemand Erfahrungswerte?

Außerdem hab ich mir überlegt, dass ich vielleicht einen Jerseyunterrock in den Petticoat nähe, weil Retroline Caroline in meinem letzten Post geschrieben hat, dass das manchmal ganz schön kratzt wenn man den festen Petticoatstoff an den Beinen hat und sich hinsetzt oder so.

Was noch immer auf meiner Shoppingliste steht, ist Satinschrägband. Aber ich habe einfach Sorge, dass mir das mit dem Umnähen zuviel Arbeit ist. Mir persönlich gefallen aber die Petticoats mit Satinschrägband am besten, von daher sollte ich mir den Aufwand wohl machen... oder?

Soviel zu meinem Zwischenstand... *gg*
Nächste Woche hoffentlich mehr!

Was sich die anderen Mädels ausdenken seht ihr bei Martina von Knuddelwuddels - aber den anderen Mädels aus der Runde scheint es ähnlich zu gehen wie mir - nur Martina selbst ist schon richtig weit! Hut ab!

Außerdem gibt es bei Meertje sehr hübsche Projekte für jeden Anlass!

Alles Liebe,
Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Petticoat-Fever

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute frei, bin aber aus dem Bett gefallen und deshalb schon heute morgen auf eine tolle Aktion vonMartina von Knuddelwuddel gestoßen:

Den




ist das nicht toll? Ich hoffe es ist okay wenn ich jetzt noch einsteige...

Das hier wird mein erstes Sew Along und ich bemühe mich den Zeitplan zu schaffen...
Ob ich Zeit für Accessoires habe, weiß ich noch nicht, weil da schon bei mir auf der Arbeit die Adventsvorbereitung auf Hochtouren läuft - doch vielleicht schaffe ich es ja, vorzuarbeiten...

Nun aber zu meinem Haupt-Projekt:

Schon lange wollte ich den Avarita-Rock von Erbünde nähen, aber ich habe es immer vor mir hergeschoben, obwohl ich das Schnittmuster schon ausgedruckt und zusammengeklebt habe und der Stoff auch schon ewig in meinem Nähzimmer schlummert.

Meine Ausbeute beinhaltet einen Tupfen- und einen Sternchenstoff, wobei mein Herz eher an den Sternchen hängt und ich nicht weiß ob ich den mit den Tupfen dazu anschneiden möchte... was denkt ihr?


In nächster Zeit wird es aber erstmal um das Untendrunter gehen - und das wird dann natürlich ein passender Petticoat! Dafür habe ich mir extra Petticoat-Tüll bestellt, weil ich möchte dass das Ganze auch schön Stand hat:


Der Tüll hat, im Vergleich zu normalem Faschingstüll, wirklich viel Stand und ich erhoffe mir ein gutes Ergebnis. Die Frage ist nur: Im E-Book ist angegeben, dass man zwei Tüllröcke näht und diese übereinander legt und gemeinsam an den Jerseybund näht. Mache ich nun beide Lagen aus Petticoattüll? Oder nur den unteren und den Oberen aus Faschingstüll? Habt ihr da Erfahrungswerte?


 Desweiteren gibt es die Frage mit dem Einkräuseln. Mache ich das mit der Nähmaschine (Geradstich), der Overlock (hab neulich gelesen, dass man da mit Stichlänge und Differenzialtransport arbeiten kann - müsste ich testen) oder mit dem Faltenlegefuß meiner Nähmaschine? Habt ihr da Erfahrungswerte?

Säumen würde ich das ganze gerne mit schwarzem Satinschrägband, aber das ist mega-viel Arbeit und ich weiß nicht ob ich die Geduld aufbringen werde... ;)

Ich freue mich jedenfalls riesig über dieses Sew Along und hoffe, dass ich zeitlich alles hinbekomme!

Liebe Grüße,
Rike




Read more ...

Rot-rot-rot sind alle meine Kleider!

Tataaaaaa,

wir waren fotografieren. Ja, wir sind sogar extra dafür aus dem Haus.
Ich hatte aber mehr Lust meine neuen Sachen zu zeigen. Ich hab mir endlich eine Lady Mariella von Mialuna genäht. Ich warte eigentlich immer, bis ihre E-Books mal im Angebot sind, aber irgendwie hatte ich letztens total Lust auf den Schnitt und da habe ich einfach zugeschlagen. Und was soll ich sagen, sitzt wie immer perfekt:


Wir waren zum Fotografieren im Botanischen Obstgarten hier um die Ecke. Sind das nicht die rötesten Äpfel die ihr je gesehen habt?
Ich habe die Lady Mariella mit schwarzen Jersey-Knöpfen und Fake-Paspel genäht. Wenn ihr mehr über Fake-Paspeln wissen wollt, wendet euch einfach an Lolletroll - meine sind übrigens 3 cm breit, damit man auch die Pünktchen sieht! Außerdem komme ich mit 2 cm unsagbar schlecht zurecht...


Der Schnitt sitzt fantastisch, ich hab nur in der Länge 5 cm weggenommen, weil ich unten ein breites Bündchen haben wollte.


Dazu gab es einen 5-Minuten Rock, wobei mir die Anleitung von GrinseStern dazu den Anstoß gegeben hat. Ich hab nur meinen nach unten leicht ausgestellt und er ist vorne etwa 2cm kürzer als hinten, weil ich sonst immer finde dass meine Röcke nicht gut sitzen. Falls ihr Lust habt, näht euch doch auch einen und macht mit bei ihrer LinkParty!


Ich hab ihn einfach in rot mit schwarzen Sternchen genäht. Den Stoff hatte ich schonmal als 50cm Stück vom Stoffmarkt gehabt - doch im Urlaub in Leipzig hab ich ihn in einem Laden gefunden. So als Rock wirkt er schön punkig wie ich finde.


Da hat mein Freund mit den Effekten auf seiner Kamera gespielt. Schick, was?
 

Im Obstgarten wachsen jedes Jahr tolle Artischocken, ich glaube die werden verwendet um sie im Blumenverkauf in Sträuße zu binden. Die finde ich total hübsch.


Was die anderen Mädels gewerkelt haben, seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Sagt mal bescheid ob ihr ein Rezept für Artischocken braucht, ich hab da leckere Optionen, weil ich sie so gerne vernasche ;)

Eure Rike
Read more ...