Hintergrund

Donnerstag, 24. September 2015

Stulpen und der Herbst kann kommen!

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, ich hab die ganzen Klamotten die ich im Urlaub genäht habe immernoch nicht gezeigt - aber das Wetter ist gerade immer so diesig und mein Freund ist ausgeflogen, von daher ist es etwas schwer, Fotos davon zu machen. Ich finde meine in-der-Wohnung-vor-dem-Spiegel-Fotos immer etwas fragwürdig und ich hab die neuen Teilchen viel zu gerne um sie mit so wenig Liebe hier einzustellen *gg*
Falls ihr selbst solche Fotos macht - denkt euch nichts bei dem was ich gerade schrieb, ich finde solche Fotos können sehr gut aussehen, aber bei mir werden sie immer blöd...

Nun aber zu den guten Nachrichten - ich hab eben was genäht und es sofort gestern, unten bei mir im Hof, fotografiert. Es war aber mit etwas Akrobatik verbunden, weil ich mich dafür _etwas_ verdrehen musste...

Das Schnittmuster für die Beinstulpen von Leni Pepunkt habe ich schon länger, aber aus irgendeinem Grund hatte ich es bisher nicht genäht. Dabei gehen sie so fix und sehen SO gut aus! Ich bin schwer verliebt!

Ich liebe Stulpen ja schon immer, hatte aber bisher hauptsächlich welche für die Arme genäht. Für die Beine hatte ich so gestrickte, aber die waren immer irre warm und ich konnte sie nur im Winter draußen anziehen. Die von LeniPepunkt eignen sich aber bereits für den Herbst, was richtig super ist!

Es ist nämlich so, dass ich total gerne Kleidchen und Röcke anziehe - aber meist sind die Ausflüge die mein Freund und ich machen mit total viel Laufen verbunden. Da können die Schuhe so schön sein wie sie wollen, sie eignen sich meist nicht für solche Aktionen.

Deshalb trage ich zu meinen schicken knielangen Sachen immer Turn oder Wanderschuhe - wie das aussieht ist mir mittlerweile etwas egal geworden, so lange ich keine Blasen bekomme.

Doch jetzt gibt es einen tollen Kompromiss - Turnschuhe mit Stulpen!

Und so sieht das aus:


Der Stoff ist ein lange gehütetes Schätzchen - und er passt hier meiner Meinung nach wunderbar. Die Stulpen sind etwas kürzer als normal, weil ich nur einen halben Meter von dem Vogelstoff hatte. Also genau genommen habe ich auch noch ein Stück das etwas größer ist, aber damit wollte ich noch einen Pulli nähen...


Besonders schick finde ich die Spitze, die zum Umklappen gedacht ist, das sieht gleich so aufwändig aus, dabei ist es wirklich schnell genäht - die Stulpen werden von der Art her wie ein Loopschal gemacht.

Ich habe die kleinste Frauengröße genäht, was 40 cm entspricht und auch die dickste Stelle an meiner Wade ist. Leider habe ich wohl zuviel Nahtzugabe gegeben, denn die Stulpen waren doch etwas am Rutschen beim hin und her laufen... aber mit einem kleinen Trick konnte ich dem Abhilfe schaffen. Ich hab einfach ein Stück Hosengummi um meine Wade gelebt, abgeschnitten, verknotet und trage den jetzt unter dem Umschlag, oben an der Wade. Dadurch sieht es oben leicht gerafft aus, was ich aber nicht schlimm finde.
 

 Es war garnicht so leicht, eine Perspektive zu finden, bei der ich mit auf dem Foto bin... *gg*


Falls ihr Stulpen mögt, lege ich euch das Schnittmuster ernsthaft ans Herz - ihr solltet nur, falls ihr dünne Waden habt, ohne Nahtzugabe zuschneiden oder das Schnittmuster anpassen... und dann steht einem super schicken Herbst nichts mehr im Wege!
Für die, die Stulpen über der Jeans tragen, ist es aber schätzungsweise perfekt ;)

Was die anderen Mädels gewerkelt haben, seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Eure Rike
Read more ...

Dienstag, 8. September 2015

Von Törtchen-Türmchen

Halli Hallo,

da bin ich wieder ;)
In letzter Zeit ist irgendwie der Wurm drin, ich habe lauter neue Sachen genäht, komme aber einfach nicht zum Fotografieren...

Darum gibt es heute was von meinem Geburtstag:


Ich habe Scones und Schokomuffins zum Tee gereicht. Die Scones sind wirklich toll, weil sie schnell gemacht und super lecker sind. Eigentlich isst man sie wohl mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade - wir haben aber einfach die Clotted Cream durch Butter ersetzt ;)


Das Rezept für die Muffins ist super, denn es ist Schokolade mit Schokolade und Schokolade.

Rezept für 12 Schoko-Schoko-Schokomuffins:

250g Mehl
100g Zucker
1 El Kakao
2 gestr. El Backpulver
1/2 Tl Natron
200g Vollmilchkuvertüre, gehackt
250 ml Milch
90 ml Öl
1 Ei
evtl. Schokotropfen oder Schokostreusel

Erst Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron und 100g gehackte Kuvertüre vermischen.
Dann Milch, Öl und Ei verquirlen. 12 Muffinförmchen in ein Muffinblech stellen. Danach die Milchmischung zur Mehlmischung geben und zügig unterheben bis keine Klümpchen mehr da sind. Sofort die Muffinförmchen befüllen. Der Teig ist etwas weniger fest als sonst, dafür werden die Muffins besonders fluffig.

Im Ofen bei 160° Umluft 15 Minuten backen.

Wenn die Muffins abgekühlt sind, die restlichen 100g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Muffins damit einstreichen, evtl. Schokotropfen oder Schokostreusel daraufstreuen, abkühlen lassen und genießen!


Dazu gab es bei mir Tee und weil es so warm war, selbstgemachte Zitronen-Limo oder Minz-Limo.


Was die anderen Mädels gewerkelt haben, erfahrt ihr bei Meertje!

Und ich hoffe ich komme bald mal zum Fotografieren...

Alles Liebe,
eure Rike


Read more ...