Hintergrund

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Oh du schöne Weihnachtszeit!

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten - aber diese Vor-Adventszeit war noch stressiger als die letztes Jahr! Es ging drunter und drüber und ich war abends so ausgepowert, dass ich nur noch die Füße hochlegen konnte.
Das bisschen was ich noch zusammenkratzen konnte, ist dann für zwei Adventskränze drauf gegangen. Der eine ist für meine Mama gewesen (hab ich leider vergessen zu fotografieren) der andere ist für mich.

Und so schaut er aus:




Wir haben jetzt total schönes Licht im Wohnzimmer. Auf dem Sideboard den Adventskranz und auf dem Tisch eine wunderschöne Äste-Lampe, die wir uns letztes Jahr auf einem süßen kleinen Weihnachtsmarkt gekauft haben. Die hübsche Kugel die dabei steht, hat mir eine liebe Kollegin geschenkt. Sie hat sie aus Reben selbst gemacht und dekoriert. Damit alles gut zusammenpasst, habe ich die Pilze und die Elche zusätzlich drauf geklebt. Mein Freund meinte, so weihnachtlich hat es bei uns noch nie ausgesehen ;)



Ich bin ein riesen Fan von dieser Kugel - die sieht so super hübsch aus und passt ganz toll bei mir rein!


Außerdem habe ich ganz überraschend einen Adventskalender von meiner Schwester bekommen. Früher haben wir uns immer gegenseitig einen geschenkt, aber weil ich im November so viel zu tun habe, haben wir es dann aussetzen lassen. Nun hat sie mich aber doch mit einem riesen Paket überfallen ;)



Das sind die ersten drei Päckchen:
Erdnussmus, Gesichtsmasken und Ingwer-Zitronengras-Tee



Und dann hat mich auch noch mein Freund mit einem Adventskalender überrascht!
Den hat er selbst gemacht aus 3 Platten Holz. Stecken ca 15 Stunden Arbeit drin - und hinter jedem Türchen ist auch noch was süßes und ein Foto. Bin schon gespannt wie das ganze aussieht wenn alle Türchen offen sind...



In echt sind die Bilder scharf ;)



Eigentlich sollten an die Türchen noch Scharniere hin - dann hätte man aber die Fotos nicht so gut gesehen und darum wurden die wegrationalisiert. Jemand ne Idee was man mit 50 mini Scharnieren machen könnte?

Mehr Ideen gibt es wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit!

Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 5. November 2015

Von Retro-Liebe und Lieblingsblogs

Hallo Ihr Lieben,

ja, ich lebe noch - so mehr oder weniger. Ich kann aber dieses Jahr nicht mehr all zu viel bloggen, weil ich in nächster Zeit viel arbeiten muss. In Folge dessen ist auch das mit dem




so eine Sache. Ich bemühe mich, meinen Petticoat und den Überrock fertig zu nähen, aber ich merke, dass ich mit der Zeit einfach nicht hin komme. In folge dessen werde ich in dieser Hinsicht etwas kürzer treten - tut mir sehr leid deswegen, ich hab wirklich voller Elan gestartet, aber über das Schnittmuster und das Zuschneiden bin ich bis jetzt noch nicht hinaus gekommen.

Doch es gibt auch gute Neuigkeiten!!

Die Liebe Lorkyn von DarkWoodenPath hat mich nominiert für den:


und ich möchte mich dafür einfach mal herzlich bedanken. Ich weiß dass es für meine tollen 3 Leser etwas schwierig ist mir zu folgen, da ich sehr unregelmäßig blogge und weil aus meinem Näh-Blog ein "Was sind die 1000 Hobbies von der Rike"-Blog geworden ist. Dafür einen Award zu bekommen ist wirklich was besonderes und ich hab mich wirklich riesig gefreut!

In folge dessen darf ich euch nun 11 Fragen beantworten *Trommelwirbel*
 1. Warum hast du dich für das Bloggen entschieden?
 Ich habe schon eine ganze Weile Blogs gelesen - noch bevor ich damit angefangen habe. Dann bin ich irgendwann auf RUMS gestoßen - und hatte Lust bei dieser Bloggerparade mitzumachen. Dafür braucht man ja aber einen Blog - und tata - hier ist er ;)


2. Was war dein erstes DIY-Projekt, auf das du richtig stolz bist/warst?
Ich habe in meinem Leben schon super viel gemacht, weil ich immer wieder Lust habe, neue Sachen auszuprobieren.
Auf was ich als erstes stolz war, ist wirklich schwer zu sagen.
Eine frühe Erinnerung ist zum Beispiel dass ich für meine jüngeren Cousinen manchmal Bilder gemalt habe. Sie haben dann bei mir zum Beispiel einen Bären bestellt. Wenn ich dann bei meiner Oma übernachtet habe, wie ich das oft am Wochenende getan habe, dann habe ich mich dort an den Schreibtisch gesetzt und mit Wassermalfarbe und so einer Tupfentechnik einen Bären im Wald gemalt. Das besondere zu der Zeit war, dass ich schon den ganzen Hintergrund betupft habe - also nicht die typische "oben Himmel, unten Wiese" Verteilung hatte. Meinen Cousinen haben die Bilder immer gut gefallen und das war für mich schon was besonderes, weil ihr Vater sehr gut zeichnen kann - der hat das gelernt. Trotzdem fanden sie meine Wasserfarbenbilder toll - und das obwohl sie durch den sehr dicken Farbauftrag etwas düster waren *gg*
Damals muss ich so 10 Jahre alt gewesen sein...
 3. Welcher ist dein liebster Feiertag?
Ich bin ein großer Fan von Feiertagen - und ich mag sie alle. Jeder Grund zum Feiern ist mir recht, egal wie abwegig er sein mag. Auch sowas wie Valentinstag finde ich schön. Gibt ja Leute die sagen, das hätten die Amerikaner oder die Blumenläden erfunden - aber ist es nicht egal wer es erfunden hat, hauptsache man freut sich und hat einen Grund zu feiern?
Meist verschenke ich selbst gemacht Sachen.
Doch wenn ich mich wirklich festlegen müsste, wäre es wohl mein Geburtstag. Ist ja auch irgendwie ein Feiertag *gg*
Allerdings nicht nur, weil ich da was geschenkt bekomme, sondern hauptsächlich, weil ich eine Party schmeisse, mir was leckeres zu essen ausdenke und alle meine Freunde einlade ;)


4. Bücher/Zeitschriften, TV, Internet...dein liebstes Medium?

BÜCHER!!
- Mit Fernsehen im eigentlichen Sinne kann ich garnichts anfangen, ich habe nichtmal einen Fernsehanschluss. 
- DVDs schaue ich schon sehr gerne, bin aber stark an eine gute Auswahl gebunden und kann auch mal genug davon haben.  
- Internet ist der pure Zeitfresser und ich lasse öfter mal mit Absicht den Laptop aus - was dann dazu führt dass hier nichts passiert.
- Zeitschriften gibt es nur wenige die ich gerne lese - ich mag die HandmadeKultur ganz gerne und lese öfter die flow. Ab und zu kaufe ich die Slowly Veggi und einmal hab ich mir die Werde! gekauft. Aber insgesammt gehe ich meist ohne was aus Zeitschriftenläden...

DOCH BÜCHER!


Sind es nicht seltsam wunderbare Wesen mit Persönlichkeit?
Ich versuche schon ein Buch zu schreiben seit ich 13 bin - bis jetzt habe ich immer wieder aufgegeben. Doch das Lesen dieser seltsamen Wesen ist immer wieder ein Genuss. Es gibt Bücher die habe ich schon zigmal gelesen und es gibt welche die habe ich nur einmal gelesen und dann waren sie "leer". Gibt auch welche die ich nach 40 Seiten weglege - aber insgesamt ist es doch ein wunderbares Medium! 


5. Als was würdest du gern im nächsten Leben wiedergeboren werden?

Ich bin mit meinem Leben ehrlich gesagt sehr zufrieden - ist nicht so, als ob ich immer drüber nachdenken würde was mir lieber wäre. Doch wenn ich wirklich müsste wäre ich eigentlich lieber in den 60ern geboren und in den 70ern und 80ern aufgewachsen - so im Nachhinein finde ich diese Zeiten total spannend und viel einfacher. Wenn ich sterbe hoffe ich eher, dass ich nicht wiedergeboren werde - die Welt geht doch ganz eindeutig vor die Hunde, wer will das denn miterleben??
  

6. Was inspiriert dich?

Andere Blogs, Bücher, Filme, Menschen, Begebenheiten, Bedürfnisse, Essen, Urlaub, ... mich kann man mit fast allem inspirieren, ich habe meist eher zuviele Ideen ;)


7. Drei Millionen im Lotto gewonnen - was würdest du damit anfangen?

Einen kleinen Laden in Leipzig kaufen, zu einem Blumen-Café umbauen und den Rest meines Lebens genießen ;)
  

8. Worüber hast du zum letzten mal richtig gelacht?

 Ich lache total viel, besonders seit ich mit meinem Freund zusammen bin, da gibt es jeden Tag etwas über das ich mich kaputt lachen könnte. Gestern abend hat er mir aus meinem aktuellen Buch vorgelesen und dabei die Stimme verstellt. Manche haben dann plötzlich ganz piepsig gesprochen und andere sehr tief. Dabei war geschlecht der Personen irrelevant - zumindest aus meiner Sicht. Aus seiner Sicht war es so, dass er bei manchen Namen dachte, dass das Frauen sind, obwohl sie für mich ganz eindeutig männliche Namen haben - als er dann gesehen hat dass da steht "er" war er sichtlich irritiert und ich musste noch mehr lachen! 


9. Was macht dir am meisten Spaß am Bloggen?

 Dass ich anderen meine Werke zeigen kann und ich eine direkte Reaktion von Leuten bekomme, die ein ähnliches Hobbie haben. Reaktionen von Freunden sind ja immer nochmal was anderes. Auch schön - aber anders.

10. Hast du ein Lieblingslied? Welches?

Also ich finde ja "If I had a heart" von Fever Ray total super. Das mache ich sehr oft an. Oder "Punkrocker" von den Teddybears feat Iggy Pop. Das sind so Sachen die ich gerne anmache einfach weil ich die Lieder ansich super finde (was die sonst so machen finde ich nicht so toll). Bei anderen Sachen ist es eher so, dass ich eine ganze CD toll finde, wie zum Beispiel die "The golden age" von Woodkid oder die "Kashmodia" von Deine Lakaien.  


11. Was magst du am Herbst?

Ich mag bunte Blätter und durch raschelndes Laub gehen, Teetrinken und stundenlange Unterhaltungen während es draußen kalt ist, Einkäufe auf dem Markt und danach damit kochen. Das hab ich zum Beispiel heute wieder gemacht. Gleich hüpfe ich in die Küche und koche Bún Bó - mein liebstes Vietnamesisches Gericht.


So - ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und nominiere:

Tina von tinette-designs weil sie immer so schöne Sachen macht

und









Janina von Zebraspider weil sie immer so tolle Ideen hat






Meine Fragen an euch:






1. Was ist dein Lieblingsschnitt?

2. Was ist dein Lieblingsnähfüßchen?

3. Welchen deiner Stoffe streichels du schon am längsten ohne ihn anzuschneiden?

4. Wo kaufst du am liebsten dein Näh-Zubehör?

5. Was würdest du gerne mal stricken?

6. Was ist dein liebstes Strickmuster?

7. Was ist deine Lieblingsband?

8. Was würdest du kochen, wenn deine Lieblingsband zu dir zu Besuch kommen würde?

 9. In welches Land würdest du gerne auswandern?

10. Was würdest du unbedingt mitnehmen wenn du auswandern würdest?

11. Was würdest du schweren Herzens ausmisten wenn du auswandern würdest?


Ich hoffe ihr nehmt meine Nominierung an!
Gerne dürft ihr danach eure Lieblingsblogs nominieren und euch eigne Fragen ausdenken ;)

Was die anderen Mädels, die fleissig an ihren Retro-Klamotten nähen, gemacht haben, seht ihr bei Martina von Knuddelwuddels!

Alles Liebe,
eure Rike


Read more ...

Samstag, 10. Oktober 2015

Wie war das noch mit dem Petticoat?

Jaaaaaaa. Da war ja was...
Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich im Moment etwas im Stress bin und dass der Stress bis Weihnachten immer weiter steigen wird. Aber eigentlich dachte ich, dass ich diese Woche schon was nähen oder zumindest zuschneiden kann. Pustekuchen.
Ich musste für die Berufschule lernen, wir haben lecker gekocht und gestern hab ich ne gute Freundin besucht die ich schon länger nicht gesehen habe. Und ratz-fatz war die Woche um.
Übers Wochenende ist auch einiges geplant, wir wollen eigentlich nach Pforzheim ins Panometer, falls euch das was sagt. Ich hatte, als ich von meinem Leipzigurlaub berichtet habe, schonmal davon gesprochen. Uns hat das wirklich beeindruckt und darum wollten wir in das in Pforzheim auch nochmal schauen.
Tja - und was habe ich nicht gemacht?
Richtig!
Ich habe den
total aus den Augen verloren.

Deswegen habe ich gerade panisch meinen Petticoatstoff in die Waschmaschine geworfen:



Auf meinem Stoff klebte nämlich ein Hinweis, dass man ihn vorwaschen soll - bei 30° - das kam mir ja ein wenig krass vor, deshalb habe ich mich für Feinwäsche entschieden.
Erst wollte ich ihn garnicht waschen - aus Angst.
Aber dann dachte ich, dass es vielleicht nicht schlecht ist... gesetzt den Fall, dass ich ihn doch mal ausversehen schmutzig mache, wärs doch gut ich kann ihn in die Maschine werfen.

Und für den Bund nehme ich ja schlichten schwarzen Jersey. Ich bin noch am rätseln, ob ich für den Bund ein breites oder ein schmales Gummi nehme. Hat da jemand Erfahrungswerte?

Außerdem hab ich mir überlegt, dass ich vielleicht einen Jerseyunterrock in den Petticoat nähe, weil Retroline Caroline in meinem letzten Post geschrieben hat, dass das manchmal ganz schön kratzt wenn man den festen Petticoatstoff an den Beinen hat und sich hinsetzt oder so.

Was noch immer auf meiner Shoppingliste steht, ist Satinschrägband. Aber ich habe einfach Sorge, dass mir das mit dem Umnähen zuviel Arbeit ist. Mir persönlich gefallen aber die Petticoats mit Satinschrägband am besten, von daher sollte ich mir den Aufwand wohl machen... oder?

Soviel zu meinem Zwischenstand... *gg*
Nächste Woche hoffentlich mehr!

Was sich die anderen Mädels ausdenken seht ihr bei Martina von Knuddelwuddels - aber den anderen Mädels aus der Runde scheint es ähnlich zu gehen wie mir - nur Martina selbst ist schon richtig weit! Hut ab!

Außerdem gibt es bei Meertje sehr hübsche Projekte für jeden Anlass!

Alles Liebe,
Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Petticoat-Fever

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute frei, bin aber aus dem Bett gefallen und deshalb schon heute morgen auf eine tolle Aktion vonMartina von Knuddelwuddel gestoßen:

Den




ist das nicht toll? Ich hoffe es ist okay wenn ich jetzt noch einsteige...

Das hier wird mein erstes Sew Along und ich bemühe mich den Zeitplan zu schaffen...
Ob ich Zeit für Accessoires habe, weiß ich noch nicht, weil da schon bei mir auf der Arbeit die Adventsvorbereitung auf Hochtouren läuft - doch vielleicht schaffe ich es ja, vorzuarbeiten...

Nun aber zu meinem Haupt-Projekt:

Schon lange wollte ich den Avarita-Rock von Erbünde nähen, aber ich habe es immer vor mir hergeschoben, obwohl ich das Schnittmuster schon ausgedruckt und zusammengeklebt habe und der Stoff auch schon ewig in meinem Nähzimmer schlummert.

Meine Ausbeute beinhaltet einen Tupfen- und einen Sternchenstoff, wobei mein Herz eher an den Sternchen hängt und ich nicht weiß ob ich den mit den Tupfen dazu anschneiden möchte... was denkt ihr?


In nächster Zeit wird es aber erstmal um das Untendrunter gehen - und das wird dann natürlich ein passender Petticoat! Dafür habe ich mir extra Petticoat-Tüll bestellt, weil ich möchte dass das Ganze auch schön Stand hat:


Der Tüll hat, im Vergleich zu normalem Faschingstüll, wirklich viel Stand und ich erhoffe mir ein gutes Ergebnis. Die Frage ist nur: Im E-Book ist angegeben, dass man zwei Tüllröcke näht und diese übereinander legt und gemeinsam an den Jerseybund näht. Mache ich nun beide Lagen aus Petticoattüll? Oder nur den unteren und den Oberen aus Faschingstüll? Habt ihr da Erfahrungswerte?


 Desweiteren gibt es die Frage mit dem Einkräuseln. Mache ich das mit der Nähmaschine (Geradstich), der Overlock (hab neulich gelesen, dass man da mit Stichlänge und Differenzialtransport arbeiten kann - müsste ich testen) oder mit dem Faltenlegefuß meiner Nähmaschine? Habt ihr da Erfahrungswerte?

Säumen würde ich das ganze gerne mit schwarzem Satinschrägband, aber das ist mega-viel Arbeit und ich weiß nicht ob ich die Geduld aufbringen werde... ;)

Ich freue mich jedenfalls riesig über dieses Sew Along und hoffe, dass ich zeitlich alles hinbekomme!

Liebe Grüße,
Rike




Read more ...

Rot-rot-rot sind alle meine Kleider!

Tataaaaaa,

wir waren fotografieren. Ja, wir sind sogar extra dafür aus dem Haus.
Ich hatte aber mehr Lust meine neuen Sachen zu zeigen. Ich hab mir endlich eine Lady Mariella von Mialuna genäht. Ich warte eigentlich immer, bis ihre E-Books mal im Angebot sind, aber irgendwie hatte ich letztens total Lust auf den Schnitt und da habe ich einfach zugeschlagen. Und was soll ich sagen, sitzt wie immer perfekt:


Wir waren zum Fotografieren im Botanischen Obstgarten hier um die Ecke. Sind das nicht die rötesten Äpfel die ihr je gesehen habt?
Ich habe die Lady Mariella mit schwarzen Jersey-Knöpfen und Fake-Paspel genäht. Wenn ihr mehr über Fake-Paspeln wissen wollt, wendet euch einfach an Lolletroll - meine sind übrigens 3 cm breit, damit man auch die Pünktchen sieht! Außerdem komme ich mit 2 cm unsagbar schlecht zurecht...


Der Schnitt sitzt fantastisch, ich hab nur in der Länge 5 cm weggenommen, weil ich unten ein breites Bündchen haben wollte.


Dazu gab es einen 5-Minuten Rock, wobei mir die Anleitung von GrinseStern dazu den Anstoß gegeben hat. Ich hab nur meinen nach unten leicht ausgestellt und er ist vorne etwa 2cm kürzer als hinten, weil ich sonst immer finde dass meine Röcke nicht gut sitzen. Falls ihr Lust habt, näht euch doch auch einen und macht mit bei ihrer LinkParty!


Ich hab ihn einfach in rot mit schwarzen Sternchen genäht. Den Stoff hatte ich schonmal als 50cm Stück vom Stoffmarkt gehabt - doch im Urlaub in Leipzig hab ich ihn in einem Laden gefunden. So als Rock wirkt er schön punkig wie ich finde.


Da hat mein Freund mit den Effekten auf seiner Kamera gespielt. Schick, was?
 

Im Obstgarten wachsen jedes Jahr tolle Artischocken, ich glaube die werden verwendet um sie im Blumenverkauf in Sträuße zu binden. Die finde ich total hübsch.


Was die anderen Mädels gewerkelt haben, seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Sagt mal bescheid ob ihr ein Rezept für Artischocken braucht, ich hab da leckere Optionen, weil ich sie so gerne vernasche ;)

Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 24. September 2015

Stulpen und der Herbst kann kommen!

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, ich hab die ganzen Klamotten die ich im Urlaub genäht habe immernoch nicht gezeigt - aber das Wetter ist gerade immer so diesig und mein Freund ist ausgeflogen, von daher ist es etwas schwer, Fotos davon zu machen. Ich finde meine in-der-Wohnung-vor-dem-Spiegel-Fotos immer etwas fragwürdig und ich hab die neuen Teilchen viel zu gerne um sie mit so wenig Liebe hier einzustellen *gg*
Falls ihr selbst solche Fotos macht - denkt euch nichts bei dem was ich gerade schrieb, ich finde solche Fotos können sehr gut aussehen, aber bei mir werden sie immer blöd...

Nun aber zu den guten Nachrichten - ich hab eben was genäht und es sofort gestern, unten bei mir im Hof, fotografiert. Es war aber mit etwas Akrobatik verbunden, weil ich mich dafür _etwas_ verdrehen musste...

Das Schnittmuster für die Beinstulpen von Leni Pepunkt habe ich schon länger, aber aus irgendeinem Grund hatte ich es bisher nicht genäht. Dabei gehen sie so fix und sehen SO gut aus! Ich bin schwer verliebt!

Ich liebe Stulpen ja schon immer, hatte aber bisher hauptsächlich welche für die Arme genäht. Für die Beine hatte ich so gestrickte, aber die waren immer irre warm und ich konnte sie nur im Winter draußen anziehen. Die von LeniPepunkt eignen sich aber bereits für den Herbst, was richtig super ist!

Es ist nämlich so, dass ich total gerne Kleidchen und Röcke anziehe - aber meist sind die Ausflüge die mein Freund und ich machen mit total viel Laufen verbunden. Da können die Schuhe so schön sein wie sie wollen, sie eignen sich meist nicht für solche Aktionen.

Deshalb trage ich zu meinen schicken knielangen Sachen immer Turn oder Wanderschuhe - wie das aussieht ist mir mittlerweile etwas egal geworden, so lange ich keine Blasen bekomme.

Doch jetzt gibt es einen tollen Kompromiss - Turnschuhe mit Stulpen!

Und so sieht das aus:


Der Stoff ist ein lange gehütetes Schätzchen - und er passt hier meiner Meinung nach wunderbar. Die Stulpen sind etwas kürzer als normal, weil ich nur einen halben Meter von dem Vogelstoff hatte. Also genau genommen habe ich auch noch ein Stück das etwas größer ist, aber damit wollte ich noch einen Pulli nähen...


Besonders schick finde ich die Spitze, die zum Umklappen gedacht ist, das sieht gleich so aufwändig aus, dabei ist es wirklich schnell genäht - die Stulpen werden von der Art her wie ein Loopschal gemacht.

Ich habe die kleinste Frauengröße genäht, was 40 cm entspricht und auch die dickste Stelle an meiner Wade ist. Leider habe ich wohl zuviel Nahtzugabe gegeben, denn die Stulpen waren doch etwas am Rutschen beim hin und her laufen... aber mit einem kleinen Trick konnte ich dem Abhilfe schaffen. Ich hab einfach ein Stück Hosengummi um meine Wade gelebt, abgeschnitten, verknotet und trage den jetzt unter dem Umschlag, oben an der Wade. Dadurch sieht es oben leicht gerafft aus, was ich aber nicht schlimm finde.
 

 Es war garnicht so leicht, eine Perspektive zu finden, bei der ich mit auf dem Foto bin... *gg*


Falls ihr Stulpen mögt, lege ich euch das Schnittmuster ernsthaft ans Herz - ihr solltet nur, falls ihr dünne Waden habt, ohne Nahtzugabe zuschneiden oder das Schnittmuster anpassen... und dann steht einem super schicken Herbst nichts mehr im Wege!
Für die, die Stulpen über der Jeans tragen, ist es aber schätzungsweise perfekt ;)

Was die anderen Mädels gewerkelt haben, seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Eure Rike
Read more ...

Dienstag, 8. September 2015

Von Törtchen-Türmchen

Halli Hallo,

da bin ich wieder ;)
In letzter Zeit ist irgendwie der Wurm drin, ich habe lauter neue Sachen genäht, komme aber einfach nicht zum Fotografieren...

Darum gibt es heute was von meinem Geburtstag:


Ich habe Scones und Schokomuffins zum Tee gereicht. Die Scones sind wirklich toll, weil sie schnell gemacht und super lecker sind. Eigentlich isst man sie wohl mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade - wir haben aber einfach die Clotted Cream durch Butter ersetzt ;)


Das Rezept für die Muffins ist super, denn es ist Schokolade mit Schokolade und Schokolade.

Rezept für 12 Schoko-Schoko-Schokomuffins:

250g Mehl
100g Zucker
1 El Kakao
2 gestr. El Backpulver
1/2 Tl Natron
200g Vollmilchkuvertüre, gehackt
250 ml Milch
90 ml Öl
1 Ei
evtl. Schokotropfen oder Schokostreusel

Erst Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron und 100g gehackte Kuvertüre vermischen.
Dann Milch, Öl und Ei verquirlen. 12 Muffinförmchen in ein Muffinblech stellen. Danach die Milchmischung zur Mehlmischung geben und zügig unterheben bis keine Klümpchen mehr da sind. Sofort die Muffinförmchen befüllen. Der Teig ist etwas weniger fest als sonst, dafür werden die Muffins besonders fluffig.

Im Ofen bei 160° Umluft 15 Minuten backen.

Wenn die Muffins abgekühlt sind, die restlichen 100g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Muffins damit einstreichen, evtl. Schokotropfen oder Schokostreusel daraufstreuen, abkühlen lassen und genießen!


Dazu gab es bei mir Tee und weil es so warm war, selbstgemachte Zitronen-Limo oder Minz-Limo.


Was die anderen Mädels gewerkelt haben, erfahrt ihr bei Meertje!

Und ich hoffe ich komme bald mal zum Fotografieren...

Alles Liebe,
eure Rike


Read more ...

Donnerstag, 13. August 2015

Upcycling Rock

Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es ein kleines Upcycling und einen kleinen Einblick in meinen Urlaub!

Kurz bevor ich losgefahren bin, hatte ich einen ganzen Tag Zeit zu nähen, weil mein Freund wegen einem Unwetter in Bremen fest saß.
Im Zuge dessen habe ich als erstes einen Rock umgeändert. Ich mochte ihn weil er lila war, aber der Bund war erwas fragwürdig und außerdem war der Rock zu lang:


An unserem letzten Tag in Leipzig hatte ich ihn an. An diesem Tag gab es zum Frühstück einen leckeren Obstsalat mit Früchten vom Markt und Knusper Flocken. Knusper Flocken bestehen angeblich aus Knäckebrot, das mit Schokolade überzogen wurde. Ist aber köstlich ;)


Danach sind wir zur Uni neben dem Gewandhaus gefahren. Sie wurde im Gedenken an eine gesprengte Kirche gebaut und ist ziemlich beeindruckend, sowohl von außen, als auch von innen und im Innenhof. Altes und modernes verbinden sich hier ganz harmonisch. Innen hängen z.B. auch Grabsteine:


Ich war wirklich schwer begeistert.


Zu Mittag haben wir in der Moritzbastei gegessen. Auch wunderschön. Und das Essen ist echt lecker:


Das angeblich leckerste Chili der Stadt und sächsische Kartoffelsuppe ;)


Danach waren wir im Assisi Panometer (sehr zu empfehlen) und am Völkerschlachtsdenkmal.


Abends sind wir dann noch zur alten Spinnerei gefahren. Da haben sich alternative Künstler eingemietet.
Hier war Zeit zum Fotografieren.

Meinen Rock habe ich um 5cm gekürzt und einen neunen Bund angenäht. Jetzt hat er die richtige Länge und auch der Bund gefällt mir ;)




Was die anderen Mädels gewerkelt haben seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 6. August 2015

Brombeersirup - ein Sommernachtstraum!

Ich haber euch ja versprochen, dasss es noch ein Rezept mit Brombeeren gibt! Und hier ist es - der leckereste Brombeersirup ever:


Wie ihr sehen könnt, kann man damit super Mixgetränke machen!

Mein Favorit:

Brombeer-Eistee

500ml kalter Schwarztee (ich nehme am liebsten "Prinz Vladimir" von Kusmi-Tee)
300 ml kaltes Wasser
50ml Brombeersirup
Saft von 2 Zitronen
Eiswürfel


Und noch ein Rezept, das sich mein Freund ausgedacht hat, super erfrischend:

Bromette

ein 300ml Glas füllen mit:
einen fingerbreit Brombeersirup
Saft von einer Limette
50ml Apfelsaft naturtrüb
3 Eiswürfeln
und auffüllen mit Sprudel


Und nun das sagenumwobene Rezept für lecker Brombeersirup:

1kg Brombeeren in einem großen Topf mit  600g Zucker vermischen
300ml Wasser angießen
5g Zitronensäure zugeben und unter rühren aufkochen
ca 20 min einkochen lassen, immer wieder rühren
durch ein Sieb streichen,
wer keine Brombeerfussel im Sirup will macht vorher noch ein Tuch ins Sieb,
nochmal durchrühren und aufkochen,
dann super heiß in sterile, heiß ausgewaschene Flaschen abfüllen, gut zudrehen und abkühlen lassen.

Zum Schluss habe ich noch hübsche Label entworfen:


Dazu habe ich Bilder von der Graphics Fary verwendet - wer selbst Sirup kochen möchte, kann das Label haben (dazu habe ich einen crashkurs bei Slideshare gemacht, sagt mal bescheid ob man mit dem Label was anfangen kann *gg*):

Brombeersirup-Label

Viel Spaß beim einkochen, bedrucken und erfrischen! Es gibt wirklich noch viele Brombeeren - an schattigen Plätzen und im Wald :)

Weitere tolle Sachen gibt es bei Rums und bei Meertje!

Eure Rike
 



Read more ...