Hintergrund

Donnerstag, 30. Januar 2014

Simply Apples

Hallo Ihr Lieben!

Heute muss ich euch eine schöne Geschichte erzählen. Ich habe in der Nähe von Bremen den süßesten Stoffladen überhaupt entdeckt. Und zu Weihnachten war Herr Nähmanie und Fadenzauber alleine dort oben im Norden. Zuvor habe ich ihm auf einem Spaziergang beschrieben welchen Stoff ich gerne hätte. Ich sagte: "Mhh, also der ist hellgrün mit lila Äpfeln und heißt Simply Apples." er: "Oh, Hamburger Liebe?" ich: "Ja, genau! Meine Güte du hörst mir ja zu!" er: "Ja, natürlich höre ich dir zu."


Als er dann direkt am ersten Tag für mich in diesen Stoffladen ging, hat er mich telefonisch nicht erreicht. Er hatte nicht gefragt wieviel ich davon will und ich hatte vergessen es ihm zu sagen. Er entschied sich also dafür, einen Meter zu kaufen. Die Verkäuferin: "Das ist aber viel. Was macht sie denn damit?" er: "Och, sie näht ein Kleid daraus oder nimmt ihn zum Applizieren." sie: "Na das ist aber schon viel." er: "Naja, sie hat auch gerne viel im Haus!"


Ich LIEBE diese Geschichte, kam aber seit er wieder da war nicht zum Nähen. Nun ist es aber geschafft. Damit dem Stoff nichts passiert, nach meinem alt bewährten Schnittmuster. Ich hab etwas großzügig zugeschnitten, weils ja Sweat und somit nicht so elastisch ist. Dazu kombiniert hab ich dünnen schwarzen Sweat, der von Hamburger Liebe ist ja auch nicht so richtig dick.


Ich mag den Schnitt so gerne. Diese Ausgabe von der Ottobre hat sich für mich schon so gelohnt, ich kann mich garnicht genug bedanken. Besonders schmeichelhaft machen den Schnitt aber meiner Meinung nach meine Taschen, die ich mir selbst zusammen gebastelt habe.


Und wie Herr Nähmanie und Fadenzauber richtig erklärte, habe ich den Stoff zum Kleidchen nähen und Applizieren genommen. Er kennt mich einfach so gut. Ich konnte auch nicht anders, als das Logo vom Stoff mit zu verwenden. Es sieht einfach so gut aus. Als hätte es jemand genau für mich, genau so hingeschrieben. Extra groß und mit Apfel. Herrlich.


Der angepriesene Stoffladen ist das Unikum in Achim. Den schwarzen dünnen Sweat hab ich vom Stoffmarkt in Venlo. Der lohnt sich. Wenn ihr zufällig mal in Düsseldorf oder Mönchengladbach seid: Es ist nur ein Katzensprung.


Was die anderen Mädels rumsen seht ihr wie immer hier!

Eure Rike
Read more ...

Donnerstag, 16. Januar 2014

Ordnung für´s Geschmeide

Ja, meine Lieben, ich suche ständig meinen Schmuck. Und weil das so ist und ich ihn eigentlich sehr lieb habe, wollte ich ihn mir ins Zimmer hängen.

Was man dafür braucht?
- eine Leinwand
- etwas Spitze
- Nadel und Faden oder eine Peng Peng Maschine
- Evtl. etwas Samtband
- Evtl. ein paar Nägel und einen Hammer

Wie´s geht?
Spitze über die Leinwand spannen, entweder mit Nadel und Faden auf der Rückseite zusammennähen, oder mit einer PengPengMaschine rund rum festtackern. Wer will kann noch an der Seite ein Samtband für Klammern befestigen und oben Nägel für Ketten einschlagen. Fertig. Ganz leicht und SO schick.






Meiner Schwester habe ich eine aus grüner Spitze und grünem Samtband gemacht. Sieht auch schick aus.

Was die anderen Mädels geRUMSt haben, seht ihr wie immer *hier*!

Eure Rike



Read more ...

Donnerstag, 9. Januar 2014

Rehrock auf Wanderschaft

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute ein wenig in Ludwigsburg wandern. Angefangen hat es beim Favoriteschloß:


Ich trage meinen Rehrock, den ich mir schon vor längerer Zeit genäht habe. Weil der Jersey eher dünn ist, trage ich ihn grade selten. Aber mit Hose gehts.


Ich mag die Taschenform sehr gerne.


Auf den Bund habe ich einen Stern appliziert in dessen Mitte ein Reh aus dem Stoff des restlichen Rocks sitzt.


Als wir weiter durch den Park gegangen sind, begegneten uns kletterwütige Ziegen.


Dann sind wir weiter bis zum Monrepos gelaufen. Auf dem Weg stehen seltsame Figuren, die wohl römische Götter darstellen sollen.


Das kleine Schloss auf dem See hat uns am besten gefallen.


Hier der Rock nochmal von hinten. Ich mag den Schnitt recht gerne, der ist schnell genäht und gemütlich. Ist der Selbe wie beim Dark Monday Rock *klick*
Im Prinzip ist das ein kurzer Sodas Jerseyrock mit aufgesetzten Taschen.


Was die anderen Mädels gerumst haben seht ihr wie immer hier!

Viele Grüße,
Rike
Read more ...

Donnerstag, 2. Januar 2014

Silvesterkleid

Ihr Lieben,
heute stelle ich euch mein Silvesterkleid vor.
Zur Vorgeschichte:
Am 2. Weihnachtstag war ich, wie üblich, bei meiner Freundin Tina. Und nicht wie üblich hatte sie Stoffe aussortiert. Außerordentlich schöne Jerseys. Hach, was für ein Fest. Ich hab einen Stapel voll davon mitgenommen und hab mich darüber fast noch mehr gefreut als über meine Geschenke. Stoff ist eben Stoff, nicht wahr? Tina meinte als ich ging: "Und ich erwarte zu Silvester, dass du etwas davon trägst!" kichernd erwiederte ich: "Na klar, ich näh mir einen Schal!"
Es ist aber kein Schal geworden, nein ein Silvesterkleid. Dieser Stoff eignet sich aber auch zu gut dazu:


Es ist mein altbewährter Schnitt aus der Ottobre 5/2013 geworden, wie schon hier, hier und hier - ich hab in der Tat Zeit gefunden um am 27. und 28. ein Probekleid von einem anderen Schnitt zu nähen und den bewährten Schnitt mit diesem süßen Schmetterlingsstöffchen.


In die  Mitte des Ausschnitts habe ich eine Satinrose genäht. Macht es in meinen Augen noch festlicher.


Ich hab für den Ausschnitt und die Taschen einen schwarzen Jersey verwendet und für die Bündchen einen  anderen, weil sich meine Jerseyvorräte in schwarz leider dem totalen Ende nähern. Ich bin froh, überhaupt noch was gefunden zu haben. Ich dachte schon ich müsse lila nehmen. Aber schwarz gefällt mir viel viel besser.


Um die Taschen herum habe ich noch Borte aufgenäht. Die gabs mal bei Karstadt. Wie sinnvoll das war weiß ich nicht. Seither verzieht sich der Stoff etwas. Und wie ich leidlich feststellen musste, kriegt der dünne Schmetterlingsjersey kleine Löcher beim Auftrennen. Seufz.


Ich mag den Schnitt echt gerne. Sitzt gut, macht ne hübsche Figur und ich hab ihn so oft genäht dass es ganz fix geht. Und ich bin hinterher immer zufrieden. Was will man mehr?


An Silvester ging es dann um Mitternacht mit Tina, Herrn Tina, meinem Freund, Sekt, Robby Bubble und Riesenwunderkerzen in den Park. War wirklich schön. Ich hoffe ihr seid auch gut rüber gerutscht?


Was die anderen Mädels gerumst haben seht ihr hier!

Liebste Grüße,
Rike

Read more ...